Oft ist es gerade die Andersartigkeit, 

die Türen öffnet

Oft ist es gerade die Andersartigkeit, 

die Türen öffnet

Beruflicher Werdegang

​

Umwege erhöhen bekanntlich die Ortskenntnis.

​

Das Unkonventionelle hat mich schon immer fasziniert - so wurde auch mein beruflicher Werdegang alles andere als dem Mainstream konform. Das Leben bietet so Vieles, dass es sich durchaus lohnt, von der «Hauptstrasse» abzukommen und über Trampelpfade ans Ziel zu gelangen; ganz nach dem Motto:

«Der Weg ist das Ziel!»

​

​

Auch wer aus dem Rahmen fällt, ist im Bild!

​

Mein unkonventioneller beruflicher Werdegang begann ursprünglich mit der Anstellung als Hauswirtschaftslehrerin und Katechetin im Nebenamt in Biberist/SO. Nach drei Jahren tauschte ich die Anstellung als Katechetin gegen den Teilzeitjob als Lehrperson für Textiles Werken an der Mittel-und Oberstufe.

Nach neun Jahren gab ich den Lehrerberuf vorübergehend auf, um an der Uni Bern Psychologie zu studieren mit den Hauptfächern Sozial- Rechts- und Arbeits- und Organisationspsychologie. Im Nebenfach schloss ich den Bachelor in Strafrecht und Kriminologie ab.

​

​

Viele Wege und Entscheidungen führen ans Ziel.

​

Nach dem Erwerb meines Lizentiats in Psychologie (MSc) begann ein bunter und breitgefächerter Berufsweg:

  • diverse kleine Teilzeitpensen als Hauswirtschaftslehrerin in Fest- und befristete Anstellungen an verschiedenen Orten im Kanton Bern. Parallel dazu gründete ich meine erste Praxis für Persönlichkeits-Coaching und Image Beratungen in Zollikofen/BE.
  • Arbeit in Teilzeit als Sozialpädagogin im stationären Bereich in Jugendheime im Kanton Bern (BEO Heimgarten, Bern und gad Stiftung DAS HAUS, Biel).
  • Beraterin in Teilzeit im Frauenhaus Biel im ambulanten und im stationären Bereich.
  • Betreuerin in Teilzeit mit Bezugspersonenarbeit in der Aussenwohngruppe der JVA Hindelbank.
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Fallführung beim Amt für Straf- und Massnahmenvollzug des Kantons Bern.
  • Psychologin ROS (Risikoorientierter Straf- und Massnahmenvollzug) beim Kanton Zürich.
  • Aufbau und Implementierung der Schulsozialarbeit Primarstufe in Co-Leitung in Liestal/BL in Teilzeit.
  • Arbeit als delegierte Psychologin in einer allgemeinpsychiatrischen privaten Arztpraxis in Bellach/SO in Teilzeit.
  • Gründung meiner Praxis in Zuchwil/SO als Psychologin und Job Coach für Menschen mit Asperger-Autismus.

​

​

Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!

​

Bei all den verschiedenen Erfahrungen, die ich in meiner beruflichen Karriere machen durfte, war eine Konstante dabei: Die Begleitung und Befähigung von Menschen in ihrem herausfordernden Alltag hat mich bis heute stets motiviert, auch unkonventionelle Wege zu gehen und so ans Ziel zu kommen.

Home